Klappe zu! – Die Innentüren sind da

Manchmal ist es echt schwer einzuschätzen wie lange die Handwerker so brauchen um Ihre Arbeit zu machen. Manchmal steht im Zeitplan was von zwei Tagen und es dauert eine Woche. Manchmal steht da drei Tage und kaum schaut man kurz mal weg, schon ist alles fertig.

So auch bei den Innentüren. Laut Plan sollte das drei Tage dauern. Fertig waren die Monteure dann doch schon nach einem. Na, zumindest fast. Klappe zu! – Die Innentüren sind da weiterlesen

Die Fenster sind drin

Das ging mal wieder schneller als gedacht. Gestern war noch nix zu sehen, heute sind alle Fenster bereits eingebaut. Und es sieht super gut aus. Also zumindest unserer Meinung nach. ;-)

Die Sprossen geben dem Haus das gewisse Extra. Und auch die weissen Rahmen passen super gut zum Klinker. Aber was soll ich lange schreiben. Hier sind die Bilder. Leider ist es mit dem Gerüst vor den Fenstern ein wenig schwer, die Sprossen zu erkennen. Aber das geht schon. :-) Die Fenster sind drin weiterlesen

Wände aber keine Fenster

Eigentlich hieß es, dass heute und morgen die Fenster und Türen eingebaut werden sollten. Daher sind wir heute spontan doch noch mal zur Baustelle gefahren.

Zum einen will ich unbedingt Fotos von den Scheiben machen, bevor sie verbaut werden. Und zum anderen sollten wir den Schlüssel für den Bauzylinder abholen. Also das provisorische Schloss während der Bauphase.

Den Schlüssel haben wir auch gefunden, nur von den Fenstern war irgendwie weit und breit nichts zu sehen. Wände aber keine Fenster weiterlesen

Schallschutz Teil 4

Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass Blohm einen Gutachter bestellt hat, um zu bestimmen, was denn nun zur Einhaltung der Schallschutzvorgaben erforderlich ist.

Das Gutachten ging dann auch recht schnell. Allerdings ging es dabei wohl gar nicht so sehr darum die tatsächlichen Bedingungen vor Ort zu ermitteln, sondern rechnerisch zu bestimmen, wie denn so der Status Quo bei den Bauteilen ist. Schallschutz Teil 4 weiterlesen

Bemusterung Fenster & Türen

Den letzten Termin zur Bemusterung hatten wir bei der Firma BVM in Harsefeld. Leider haben die keinerlei Webseite und daher sind wir hier mit praktisch null Informationen angerückt. Aber was gibt es bei Fenster & Türen schon groß auszusuchen.

Wie sich heraus stellt, eine ganze Menge. Das fängt bei den Fenstergriffen an. Dutzende Optionen stehen zur Auswahl. In allen Formen und Farben. Was wählt man da denn nun aus. Die Ausstellung ist zwar auch nicht super klein, aber stellt doch nur eine relative bescheidene Auswahl dar. Bemusterung Fenster & Türen weiterlesen

Bemusterung Fensterbänke

Die kürzeste Bemusterung erfolgte bei der Firma Naturstein Kleidon. Die Auswahl ging aus drei Gründen extrem schnell.

Erstens, wir haben im gesamten Haus nur zwei Fensterbänke. Die restlichen Fenster sind bodentief oder im Bad und daher gefliest. Unser Enthusiasmus war also relativ gering.

Zweitens, war die Auswahl eher eingeschränkt. Naturstein in einer hand voll Farben.

Und drittens, wir uns mal wieder einig waren, helle Fensterbänke haben zu wollen. Fix also die hellste Platte gewählt und wir waren fertig. Insgesamt haben wir wohl länger gewartet als ausgesucht. ;-)

Fotos habe ich leider nicht. Aber ist halt ne weiße Fensterbank. So viel Fantasie braucht man da nicht, glaube ich.

Lösung für das Schallschutzproblem

Wir waren beim Fensterbauer um Türen und Fenster zu bemustern. Dabei haben wir natürlich auch gleich mal die Problematik mit der Schallschutzklasse angesprochen.

Ein wenig verwirrend war dabei, dass jeder den Absatz im Bebauungsplan ein bißchen anders interpretiert. Das geht dann von „Da muß wahrscheinlich gar nichts gemacht werden“, über „Nur die Fenster auf der Nordseite“ bis „Alle Fenster müssen aufgerüstet werden“. Glücklicher Weise, sind sich aber zumindest alle Einig, dass das alles halb so wild ist.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich mittlerweile immer ein wenig Angst bekomme wenn jemand sagt „Alles kein Problem“. Sicher, im Gesamtgefüge sind es immer keine Riesen Beträge, aber man kennt das ja, hier ein bißchen, da ein bißchen und das Geld ist weg ohne das man es gemerkt hat.

Lange Rede kurzer Sinn, nach einem ersten überschlagen, kommen wir auf einen Mehrpreis von rund 1.600€. Das ist zwar keine Kleinigkeit in meinen Augen, aber immer noch besser als die befürchteten 10.000€.

Aber gut, noch haben wir auch das reale Angebot dafür nicht. Denn wie sich heute ebenfalls an anderer Stelle heraus stellte, ist auf erste Schätzungen nicht so viel zu geben.

Lärmpegelbereich IV

Wir wurden heute auf etwas aufmerksam gemacht, was ich bisher zwar gelesen, worüber ich mir aber nur wenig Gedanken gemacht habe. Dummer Weise könnte das unser Vorhaben doch nachhaltig beeinflussen und eventuell sogar zum scheitern bringen. Das Schlagwort ist Lärmpegelbereich IV.

Lärmpegelkarte Radbruch (Lärmpegelbereich)
Lärmpegelkarte Radbruch (Quelle: Lärmkarte: © Eisenbahn-Bundesamt 2015)

Lärmpegelbereich IV weiterlesen