Offiziell Grundbesitzer und Grüner Punkt

Heute haben wir die Info bekommen, dass die Eintragung im Grundbuch erfolgt ist. Das heisst, dass das Grundstück nun ganz offiziell uns gehört und wir dementsprechend Grundbesitzer sind. Ich will nicht „Großgrundbesitzer“ sagen, denn dafür gibt es bestimmt irgend eine rechtliche Definition. Für mich, der sein Leben bisher in Mietwohnung verbracht hat, fühlt es sich aber definitiv nach Großgrundbesitz an. ;-)

In diesem Zusammenhang ist mir noch ein Gedanke gekommen. Eigentum verpflichtet ja bekanntlich. Und ich habe mich gefragt was wohl passiert wenn es jetzt schneien sollte. Ich weis es ist August und so, aber so wie sich das Wetter momentan verhält, würde mich Schnellfall im September auch nicht zu sehr überraschen. Aber ich schweife ab. Wenn es also schneien sollte, sind wir dann verpflichtet die Baustraße zu räumen? Ich würde jetzt mal vermuten das wir das nicht müssen, wäre ja wirklich ein wenig schwer zu leisten.

Ansonsten ist auch die Bekanntmachung der Baugenehmigung bei uns eingetroffen. Sprich wir haben den „Grünen Punkt“ für die Baustelle. Der Bau kann also starten.

Der Grüne Punkt zeigt an, dass der Bau nach dem einfachen Baugenehmigungsverfahren beantragt und genehmigt wurde. Der Aushang muss auf der Baustelle von der Straße lesbar angebracht werden und verbleibt dort für die gesamte Bauzeit. Auf dem Zettel stehen alle Personen und Unternehmen die für den Bau verantwortlich sind.

So sieht das Ganze aus.

Bekanntmachung der Baugenehmigung
Bekanntmachung der Baugenehmigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.