Offiziell Grundbesitzer und Grüner Punkt

Heute haben wir die Info bekommen, dass die Eintragung im Grundbuch erfolgt ist. Das heisst, dass das Grundstück nun ganz offiziell uns gehört und wir dementsprechend Grundbesitzer sind. Ich will nicht „Großgrundbesitzer“ sagen, denn dafür gibt es bestimmt irgend eine rechtliche Definition. Für mich, der sein Leben bisher in Mietwohnung verbracht hat, fühlt es sich aber definitiv nach Großgrundbesitz an. ;-)

Offiziell Grundbesitzer und Grüner Punkt weiterlesen

Baustellenstatus #12 – Die Erdarbeiten haben begonnen

Fast einen Monat ist es nun her seit dem letzten Baustellenstatus. Und nun ist endlich mal wieder etwas passiert. Die Erdarbeiten haben begonnen und wir haben mit der Kultivierung des Gartens angefangen. Baustellenstatus #12 – Die Erdarbeiten haben begonnen weiterlesen

Bauantrag – Ich krieg nen Anfall

Boah eh, dieses Bauamt in Lüneburg ist wirklich unglaublich. Seit Wochen liegt ja nun unser angeblich genehmigter Bauantrag da rum, weil ständig jemand im Urlaub ist.

Sogar unser Bausachverständige war im Bauamt um mal nachzufragen, weil er die Leute da kennt. Dadurch haben wir dann erfahren, dass unser Antrag wirklich schon seit Wochen durch ist, aber keiner ist da um die Genehmigung auch auszustellen.

Wir hatten uns ja damit abgefunden. Aber nun haben wir erfahren, dass andere Bauanträge durchaus bearbeitet werden. Und zwar vom Antrag bis zur Genehmigung in 4 Wochen. Was zum Henker geht denn da ab? Gut, wir haben einen Monat verloren, weil Dinge nachgereicht werden mussten, aber trotzdem sind wir dann jetzt schon bei 3 Monaten.

Das ist wirklich zum an die Decke gehen, vor allem weil man sich gar nicht richtig für die neuen Nachbarn freuen kann, wenn man sich selbst so verarscht vorkommt. :-/

Vielleicht müssen wir auch aufhören nett zu fragen sondern einfach Forderungen stellen und Fristen setzen.

Ein kleiner Lichtstrahl am Horizont ist aber, dass wir nun endlich mal einen geplanten Baubeginn aus der Firma Blohm raus kitzeln konnten. Leider mussten wir auch hier mehrfach nachfragen. Auf jeden Fall soll es nun in KW34 losgehen. Also Ende August. Nicht ganz das ursprünglich mal angesagten Ende Juli aber gut, macht auch keinen Sinn sich über Vergangenes zu ärgern.

Jetzt müssen wir erstmal Vermesser organisieren. Wenn das alles so chaotisch und schleppend weiter geht, können wir uns ja auf was gefasst machen. :-/

Frustrationen mit dem Bauantrag

Oh man, lange haben wir uns nicht mehr gemeldet. Es ist halt auch einfach nichts passiert. Wir warten nach wie vor auf die Baugenehmigung.

Und so wie es jetzt aussieht, werden wir auch noch ein paar Wochen länger warten müssen. Wir sind gerade unglaublich frustriert. Drei Monate warten wir nun bereits.

Jedes Mal wenn wir anrufen, heisst es, der Sachbearbeiter wäre noch zwei Wochen im Urlaub. Das haben wir jetzt ernsthaft schon zwei mal in einem Abstand von drei Wochen gehört. Es sei „eben Urlaubszeit“. Toll, warum ist unser Antrag eigentlich immer bei den Kollegen, die gerade im Urlaub sind? Wir mögen uns doch bitte noch bis „Mitte August“ gedulden. Dann sind wir bei vier Monaten.

So langsam machen wir uns auch Sorgen ob diese Verschiebungen nicht auch Mehrkosten beim Bau nach sich ziehen werden. Schließlich wandern wir dann so langsam auch in den Winter. Dass heisst, wir müssen mit Pech den Estrich trocken heizen. Das sind dann auch mal eben 2000€ Mehrkosten.

Wir haben nun mal beim Bauunternehmen nachgefragt was wir denn jetzt schon tun können, um den bisher angedeuteten Baubeginn Mitte / Ende August halten zu können, sollte das Bauamt es schaffen den Antrag bis dahin zu bearbeiten.

Mit unserer bisherigen Erfahrung, geht der Bauantrag bestimmt noch einmal zurück weil irgendwas nicht passt.

Unser Stimmung ist auf jeden Fall gerade ein wenig gereizt. Keine guten Voraussetzungen um Entscheidungen zu treffen.