Finanzen, Finanzen, Finanzen

Viel ist nicht passiert in den letzten Tagen. Also so ganz stimmt das nicht, aber zumindest nicht viel worüber man an dieser Stelle interessant schreiben könnte.

Wir haben die erste Rechnung vom Notar bekommen. Wer hätte es gedacht, wird teurer als erwartet. Man wundert sich doch immer wieder, wie selbst bei vermeintlich festen Beträgen (2% vom Kaufpreis) noch irgendwie Aufpreise zu Stande kommen können.

Rechtlich ist das bestimmt auch alles OK, aber man wird das Gefühl nicht los, als wenn alle permanent versuchen auch noch das letzte bißchen aus den Kunden rauszuholen. Aber gut, wenn das so läuft. Dann werden wir wohl zukünftig auch so handeln müssen.

Okay, dass klang jetzt vielleicht ein bißchen verbitterter als gewollt, aber es ist schon nervig bei allem und jedem ständig das Gefühl zu haben, man muss aufpassen um nicht über den Tisch gezogen zu werden. Aber nun wirklich genug rum geheult.

Wir waren nämlich noch bei der Sparkasse und haben uns für die nächsten Jahrzehnte verschuldet. Yeah… Wir haben die Finanzierung unterschrieben.

Die Finanzierungsverträge
Die Finanzierungsverträge

Das Vertragswerk besteht gefühlt aus 2kg Papier. Allerdings ist da auch alles in zweifacher Ausführung drin. Und wir mussten wesentlich weniger unterschreiben als für den Bauantrag. Nur die Konsequenzen sind ein wenig weitreichender.

Jetzt ist dann wirklich alles in Sack und Tüten. Wir warten quasi nur noch auf die Genehmigung des Bauantrags und die Fertigstellung von Hofkoppeln II.

Und dann kann es losgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .