Glasfaser

Heute habe ich erfahren, dass in unserer Zukünftigen Samtgemeinde beschlossen wurde, dass Kupferkabel voll der alte Mist sind und Fiber to the Home der neue heisse Scheiss.

Dachte ich mir „Yeah! Genau!“ und habe dementsprechend gleich mal mein Interesse bekundet.

Leider wird das erst irgendwann in 2017 was, dass heisst die Kabel können nicht während der Bauphase mit verlegt werden. Aber gut, für schnelles Internet bin ich bereit, einiges in Kauf zu nehmen.

Offenburg-Glasfaserausbau-Telekom
Leerrohrabzweig zu einem Gebäude für Fibre-To-The-Building (CC BY-SA 3.0)

Mitmachen

Wenn hier jemand aus Radbruch oder Umgebung mitliest und Interesse an einem Glasfaser-Anschluss, dann füllt doch das Formular aus und gebt es bei eurer Gemeinde ab. Das ganze Projekt wird nämlich nur umgesetzt, wenn es auch genügend Interessenten gibt.

2 Gedanken zu „Glasfaser“

  1. Das irgendwann FTTH kommt ist also absehbar. Das ist doch schonmal was. Ich würde auf jedenfall ein nicht zu knapp bemessendes Leerrohr vom HWR nach draussen mit einplanen, damit man im Zweifel später irgendwie mit dem Glas ins Haus kommt.

    1. Guter Hinweis, werde ich zu gegebener Zeit anmerken.

      Es ist wohl übrigens so, dass Radbruch auf jeden Fall Glasfaser bekommt. Interessant sind am Ende dann nur die Konditionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.