Schornstein mit Klappe auf der richtigen Seite

Von Schornsteinen und Kaminen

Am Tag des Richtfestes, gab es leider auch einen kleinen Moment der Aufregung. Als wir nämlich morgens auf der Baustelle ankamen, viel uns auf, dass die Reinigungsklappen am Schornstein an der falschen Seite waren.

Unser Schornstein steht leider im Wohnzimmer vor der Wand. Eine andere Position macht aus diversen Gründen keinen Sinn. Zum einen brauche ich keinen Kamin in der Küche und zum anderen bin ich kein Freund von unnötigen Säulen im Obergeschoss. Eventuell hätte man das auch baulich anders lösen können aber ich denke mal, dass wir dann schon massive Probleme mit der Dämmung der Gebäudehülle bekommen hätten.

Na wie auch immer. In allen Plänen (die wir kennen) war der Kamin immer vor dem Schornstein geplant. Dies ist wohl irgendwie verloren gegangen, denn als wir den Schornstein gesehen haben, fiel ziemlich schnell auf, dass die Reinigungsklappen für den Schornsteinfeger an der Front des Schornsteins angebracht wurden.

Das ist natürlich in sofern ungünstig, da ja dort der Kamin hin soll. Man müsste diesen also entweder noch mal einen halben Meter vom Schornstein absetzen und ihn quasi mitten in den Raum stellen. Oder man setzt ihn neben den Schornstein, nur dann müsste er auf die Seite zum Essbereich. In jedem Fall müsste man recht unschön aussehende Konstruktionen für Rauchrohr  und Zuluft bauen.

Das war also nicht so wie abgesprochen. Wobei wir da mit Blohm nie direkt drüber gesprochen haben. Aber die Pläne waren da meiner Meinung schon eindeutig.

Wie dem auch sei, wir haben dann mit dem Bauleiter gesprochen, der meinte das ginge nicht anders. Unser Ofenbauer war da aber anderer Meinung und auch der Hersteller des Schornsteins Schiedel, stellt auf seiner Webseite eine Aufbauanleitung zur Verfügung in der die von uns benötigte Aufbauvariante gezeigt wird.

Das klingt jetzt alles sehr negativ und ich muss zugeben, dass ich an dem Tag auch echt ein bißchen Angst hatte, dass das jetzt Stress gibt. Stress, auf den ich gerade am Tag des Richtfestes überhaupt keine Lust hatte.

Aber, ich muss unseren Bauleiter und die Firma Blohm an dieser Stelle einfach mal wieder loben. Es gab keine großen Diskussionen. Der Fehler wurde eingesehen und mittlerweile auch behoben. Genau so stelle ich mir das vor! Fehler passieren nun mal, aber wenn man dazu steht und versucht sie aus der Welt zu schaffen, dann sind sie meistens doch halb so wild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.