Wir kaufen eine Küche – Eine Odyssee in viel zu vielen Teilen

Prolog

Ich wollte schon seit sehr sehr langer Zeit mal etwas über Küchen schreiben. Ich koche gerne! Allerdings habe ich keine professionellen Ansprüche und alles was ich mache ist meist auch nicht besonders raffiniert. Das ist für mich eher so eine Art Entspannungstherapie.

Mit anderen Worten, ich habe einen eher mittelmäßigen Anspruch. Mir ist klar, dass hohe Qualität einen höheren Preis hat. Ist ja logisch. Allerdings muss ich natürlich auch auf’s Geld schauen. Letztendlich ist die Küche „nur“ ein Teil des kompletten Projektes. Ich will also wissen wofür ich mein Geld ausgebe. Ich will nicht am Ende vor meiner neuen Küche stehen und mich permanent fragen ob ich über den Tisch gezogen wurde. ich denke mal, dass wird wohl den meisten Leuten so gehen, die nicht „zu viel“ Geld haben.

Dies ist unser Erfahrungsbericht! Ich will hiermit weder eine Wertung zu irgendwas abgeben, noch werde ich irgendeine Empfehlung aussprechen. Am Ende muss jeder für sich selber entscheiden was Ihm wichtig ist und worauf man verzichten möchte oder auch nicht. Es wird ganz sicher an der einen oder anderen Stelle in irgendeiner Weise von meiner Meinung gefärbt sein. Aber ich schreibe ja auch nicht für die Stiftung Warentest.

Wie dem auch sei. Wir sind nun schon seit Monaten auf der Suche nach einer Küche für das Haus. Unser ursprünglicher Plan war ganz am Anfang mal, unsere aktuelle Küche mitzunehmen. Das rührte aber noch aus Zeiten, als wir uns nach gebrauchten Häusern umgeschaut haben. Wir sind von diesem Plan abgerückt, da die Küche zum einen schon mindestens 15 Jahre alt ist und auch nicht so recht in das neue Haus passen würde. Sowohl von den Maßen, als auch von der Optik. Wirklich billig ist so ein Küchenumzug im Übrigen auch nicht. Was kann man also tun? Wir kaufen eine Küche – Eine Odyssee in viel zu vielen Teilen weiterlesen

Richtfest und Schachthöhen

Erinnert Ihr euch noch an die erste Baustelle über die ich hier mal schrieb? Nun, die Nachbarn hatten nun ihr Richtfest und wir waren eingeladen. Als erstes noch einmal Glückwunsch an dieser Stelle!

Einige der anderen Bauherren waren auch da. Es war wirklich nett mal (fast) alle neue Nachbarn persönlich zu treffen. Wir haben uns übrigens alle über diesen Blog kennen gelernt! Wenn Ihr also auch in Radbruch baut oder wohnt, dann meldet euch doch mal.

Einer der neuen Nachbarn war „früher mal“ Vermesser und hatte auch gerade ein GPS Messgeräte dabei, welches auch die Höhe bestimmen kann. Er bot mir dann an, dass wir doch auch mal unsere Schachthöhe nachmessen könnten weil seiner nämlich zu hoch war und er ihn selber tiefer gesetzt hat. Mir erschien unser Schacht ja auch schon immer zu hoch. Richtfest und Schachthöhen weiterlesen

Fortschritt!!!

Nachdem ich mich fertig über das Bauamt aufgeregt habe, nahm ich das Telefon zu Hand ein ein bißchen herum zu telefonieren.

Gesprochen habe ich mit dem Vermessungsbüro Kiepke und unserem Bauleiter. Rausgekommen ist endlich ein Termin zum abstecken der Baustelle. am 16.08.2016 wird Stellplatz für das Haus bestimmt und die Höhe festgelegt.

Und dann soll es in der Woche darauf auch endlich mit den Bauarbeiten los gehen. Es heisst jetzt also noch drei Wochen warten.

Aber in der Zeit müssen wir uns dann endlich mal die Küche auf die Kette kriegen.

Das Grundstück am 23.07.2016
Das Grundstück am 23.07.2016

Bauantrag – Ich krieg nen Anfall

Boah eh, dieses Bauamt in Lüneburg ist wirklich unglaublich. Seit Wochen liegt ja nun unser angeblich genehmigter Bauantrag da rum, weil ständig jemand im Urlaub ist.

Sogar unser Bausachverständige war im Bauamt um mal nachzufragen, weil er die Leute da kennt. Dadurch haben wir dann erfahren, dass unser Antrag wirklich schon seit Wochen durch ist, aber keiner ist da um die Genehmigung auch auszustellen.

Wir hatten uns ja damit abgefunden. Aber nun haben wir erfahren, dass andere Bauanträge durchaus bearbeitet werden. Und zwar vom Antrag bis zur Genehmigung in 4 Wochen. Was zum Henker geht denn da ab? Gut, wir haben einen Monat verloren, weil Dinge nachgereicht werden mussten, aber trotzdem sind wir dann jetzt schon bei 3 Monaten.

Das ist wirklich zum an die Decke gehen, vor allem weil man sich gar nicht richtig für die neuen Nachbarn freuen kann, wenn man sich selbst so verarscht vorkommt. :-/

Vielleicht müssen wir auch aufhören nett zu fragen sondern einfach Forderungen stellen und Fristen setzen.

Ein kleiner Lichtstrahl am Horizont ist aber, dass wir nun endlich mal einen geplanten Baubeginn aus der Firma Blohm raus kitzeln konnten. Leider mussten wir auch hier mehrfach nachfragen. Auf jeden Fall soll es nun in KW34 losgehen. Also Ende August. Nicht ganz das ursprünglich mal angesagten Ende Juli aber gut, macht auch keinen Sinn sich über Vergangenes zu ärgern.

Jetzt müssen wir erstmal Vermesser organisieren. Wenn das alles so chaotisch und schleppend weiter geht, können wir uns ja auf was gefasst machen. :-/

Frustrationen mit dem Bauantrag

Oh man, lange haben wir uns nicht mehr gemeldet. Es ist halt auch einfach nichts passiert. Wir warten nach wie vor auf die Baugenehmigung.

Und so wie es jetzt aussieht, werden wir auch noch ein paar Wochen länger warten müssen. Wir sind gerade unglaublich frustriert. Drei Monate warten wir nun bereits.

Jedes Mal wenn wir anrufen, heisst es, der Sachbearbeiter wäre noch zwei Wochen im Urlaub. Das haben wir jetzt ernsthaft schon zwei mal in einem Abstand von drei Wochen gehört. Es sei „eben Urlaubszeit“. Toll, warum ist unser Antrag eigentlich immer bei den Kollegen, die gerade im Urlaub sind? Wir mögen uns doch bitte noch bis „Mitte August“ gedulden. Dann sind wir bei vier Monaten.

So langsam machen wir uns auch Sorgen ob diese Verschiebungen nicht auch Mehrkosten beim Bau nach sich ziehen werden. Schließlich wandern wir dann so langsam auch in den Winter. Dass heisst, wir müssen mit Pech den Estrich trocken heizen. Das sind dann auch mal eben 2000€ Mehrkosten.

Wir haben nun mal beim Bauunternehmen nachgefragt was wir denn jetzt schon tun können, um den bisher angedeuteten Baubeginn Mitte / Ende August halten zu können, sollte das Bauamt es schaffen den Antrag bis dahin zu bearbeiten.

Mit unserer bisherigen Erfahrung, geht der Bauantrag bestimmt noch einmal zurück weil irgendwas nicht passt.

Unser Stimmung ist auf jeden Fall gerade ein wenig gereizt. Keine guten Voraussetzungen um Entscheidungen zu treffen.

Baustellenstatus #11 – Es grünt

Es ist weiterhin nicht viel bis gar nichts passiert. Daher ist es hier auch ein wenig ruhiger in den letzten Wochen. Ich hoffe mal, dass sich das bald ändern wird, aber was sollen wir schon schreiben wenn es nichts zu berichten gibt.

Wir haben uns zwar recht ausführlich mit Küchen beschäftigt, aber da arbeite ich derzeit noch an einem längeren Text. Denn der Küchenkauf war bisher einigermaßen „interessant“ sage ich mal. Das kommt dann die Tage.

Heute waren wir aber mal wieder im Baugebiet und haben durch Zufall weitere Bauherren getroffen. Sie sind auch schon ein ganzen Stück weiter und ich habe hier bereits über Ihre Baustelle berichtet. Wir konnten in einem netten Gespräch ein paar Erfahrungen austauschen. Und wer hätte das gedacht? In Hofkoppeln haben alle die selben Probleme. :)

Unser Grundstück ist nach dem ganzen Regen übrigens ganz gut zugewachsen.

Das Grundstück am 10.07.2016
Das Grundstück am 10.07.2016

Ansonsten gibt mal wieder ein paar Panorama Updates. Und wie immer, alle Panoramen gibt’s gesammelt auf der Seite Panoramas.

Hofkoppel II am 10.07.2016
Hofkoppel II am 10.07.2016
Das Grundstück am 10.07.2016
Das Grundstück am 10.07.2016

Update zum Bauantrag #3

Wir haben in der Zwischenzeit die mündliche Zusage vim Bauamt erhalten. Also genau genommen, hat Blohm die mündliche Zusage erhalten. \o/

So wirklich etwas bringen tut uns das leider noch nicht, da zum einen unser Bauleiter im Urlaub ist und wir zum anderen die Baugenehmigung ja noch nicht offiziell haben. Und ohne den Zettel, kein Baubeginn.

Aber sobald der Bauleiter wieder da ist, werden wir versuchen möglichst bald einen Termin zum einmessen der Baustelle zu machen. Eventuell können ja auch schon Tiefbauarbeiten beginnen. Aber müssen wir besprechen.

Update zum Bauantrag #2

Update zum Bauantrag #1